Tagesausflug Stockholm

Urbanes Flair und Natur geben sich in Stockholm die Klinke in die Hand. © Ola Ericson/imagebank.sweden.se
© Ola Ericson/imagebank.sweden.se

Mit meinen Jugendgruppen habe ich immer wieder Stockholm besucht. Schwedens Hauptstadt gilt für viele als die schönste Hauptstadt Europas. Und zumindest wir Schweden Fans teilen diese Auffassung „absolut“.
Sogar in den vielen Jahren der Freizeiten in Ensro/Dalarna haben wir den weiten Weg auf uns genommen. Und das sah so aus:

4 Uhr Wecken und Start – Frühstück eingepackt und unterwegs gegessen. Immer hatten alle richtig Lust auf diesen Tag.

10 Uhr Ankunft Stockholm, Anfahrt Richtung „Gamla Stan“ direkt zum Schloss. Dort gibt es Parkmöglichkeit für den Bus.
Dann folgt der Besuch von „Gamla Stan“ = Altstadt: Jeder TN bekommt einen einfachen Stadtplan. Bis 12 Uhr bleibt die Gruppe in der überschaubaren aber unglaublich interessanten Altstadt mit Schloss, Deutscher Kirche, Nobel Museum, Café der Stadtmission, wunderbaren Gassen und interessanten Künstlern – natürlich alles kostenfrei.

12 Uhr: Wachablösung am Schloss – ein riesiges Spektakel mit vielen hundert Zuschauern, das ebenfalls keinen Eintritt kostet. Das muss man 1 x im Leben gesehen haben.
Danach: 2 h Zeit für die Neustadt: Mitten durch die Parlamentsgebäude über die Shopping Mall „Drottninggatan“ zum Sergelstorg (Empfehlung: Design Torget , Kaufhäuser Åhlens und NK, Markthalle) und dann nach rechts bis zum „Kungsträgården“ (Früherer Garten des Schlosses, heute interessanter Treffpunkt). Natürlich gibt es dann dort Fast Food, Coca Cola, Hennes und Mauritz und alles, auf was wir ja sonst eher keinen Wert legen.

14.30-15.00 Uhr vom Schloss mit dem Bus zur Museumsinsel „Djurgården“
Es ist ein kurzer Weg für den Bus, etwa 15 Minuten durch den Stadtverkehr. Ich empfehle unter den vielen Angeboten unbedingt das „Vasa Museum“ (für Jugendliche kostenfrei), alternativ einen Besuch des Freilichtmuseums „Skansen“ (Eintritte beachten) oder durchaus auch den wunderbaren Vergnügungspark „Gröna Lund“ (eher etwas für den gefüllten Geldbeutel). Bis auf das Vasa Museum sind die Museen lange geöffnet. Für das Vasa Museum sollten 2 Stunden gut ausreichen.

19.00 Uhr Treffpunkt am Bus – Abendessen als Picknick auf grüner Wiese mit dem, was die Küche gerne vorbereitet, z.B. Kartoffelsalat und Würstchen mit Saft.

20.00 – 24.00 Uhr Heimfahrt

Am nächsten Morgen: Langschläfer Tag!

Übrigens: Wer mit Kleinbussen unterwegs ist kann in der Regel ganz gut an den Fähranlegern beim “Gröna Lund” parken. Auch hier gilt natürlich: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Von da sind es zum Vasa-Museum nur wenige Gehminuten!

Tagesausflug Stockholm

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Von diesen Häusern lohnt ein Tagesausflug nach Stockholm:

Es wurden leider keine Ergebnisse gefunden

Mehr Beiträge zum Thema

Bargeld oder Karte? Was ihr zu Zahlungsmitteln im Ausland für eure Freizeit wissen solltet

Früher haben Teilnehmende auf Freizeiten eine bestimmte Taschengeldhöhe in bar mitgenommen. Die Gruppenleitung hatte außerdem eine Barkasse für Ausgaben während der Freizeit. Alle Kassenbons mussten aufgehoben und später beim Träger eingereicht werden. Ausländische Währung wurde im Vorfeld getauscht. Das ist seit der Einführung des Euro zwar deutlich seltener notwendig geworden, doch besonders in Sachen Bargeld...
Das Lübecker Holstentor ist das Wahrzeichen der Stadt.

Ab ans Wasser – Barrierefrei durch Lübeck und die Lübecker Bucht

Lübeck ist mehr als Marzipan und Mittelalter. Viel mehr. Die norddeutsche Hansestadt liegt in der Lübecker Bucht, hat eine phänomenale Altstadt und malerische Ostseestrände vor der Haustür. Gäste, die beispielsweise im Stadthotel Lübeck wohnen, sind regelmäßig begeistert. Aber wie barrierefrei ist Lübeck? Wie gut kommen Menschen mit Handicap dort zurecht und was können sie unternehmen?...
Suchen
Land
Lage
Verpflegung
Barrierefreiheit

Häuser vergleichen

Haus vergleichen