udinaturen.dk – “Raus in die Natur!” – Dänemark-Gruppen aufgepasst!

Ud i naturen” heißt übersetzt nichts anderes als: Raus in die Natur!

Und der Name der Website ist “Programm” – wieder im wörtlichen Sinne.
Denn auf der Website habt ihr die Möglichkeit das perfekte Outdoor-Programm für Eure Freizeit in Dänemark zusammenzustellen.

Spitzenziele in der Natur für jede Gruppe

Egal, ob ihr eine Fahrradfreizeit plant, ob ihr ein Gruppenhaus an der dänischen Küste oder ein Freizeitheim mitten in Jütland gebucht habt:
Die zahlreichen Ziele, die die Betreiber der Website zusammengetragen haben, sind extrem gut sortiert.
Ihr wählt auf der übersichtlichen Karte aus, ob ihr Aktivitäten mit dem Rad, im Wasser oder zu Fuß sucht und schon geht’s “ud i naturen”!

Ein weiteres charmantes Gimmick:
Über den Button “kan bookes”(oben rechts im Bild) könnt ihr euch Ziele anzeigen lassen, die direkt buchbar sind (sofern das nötig ist):

Natur erleben – Tipps von dänischen Profis für euch zusammengestellt

Hinter der Seite steckt ein Verbund aus Gemeinden, die dänische Umweltschutzbehörde und eine Vereinigung für Outdoor-Aktivitäten.

Die ganze Website ist übrigens auf dänisch gehalten.
Das macht aber gar nichts! Durch wenig Text und einfach zu verstehende Bilder kommt man auf der Seite gut zurecht und schafft sich bei der Gelegenheit direkt ein paar dänische Vokabeln drauf.

“udinaturen” bietet für Eure Dänemark-Freizeit also die perfekte “Natur-Ergänzung” zu den Tagesausflügen (zb. nach Aarhus), die wir Euch zusammengestellt haben.

Lust auf dänische Freizeitheime bekommen?
Die findet ihr hier:

Natürlich könnt ihr uns zu allen Fragen und Anfragen aber auch eine Mail an info@reiseservice-henser.de schreiben oder ihr ruft uns an (05201-659090)!
Probiert udinaturen.dk gern aus – wir freuen uns auf Eure Erfahrungsberichte!

Mehr Beiträge zum Thema

Belgien neu im Programm – Diese vier Handicap-Häuser heißen euch „Welkomen!“

Seit dieser Saison haben wir also auch Häuser in Belgien im Angebot. Aber warum solltet ihr dahin fahren? Schon klar. Ein Land, in dem Pommes und Pralinen erfunden wurden, kann kein schlechtes Urlaubsland sein. Stimmt soweit. Allerdings wählen wir unsere neuen Reiseziele nicht – nagut, nicht nur – nach kulinarischen Vorlieben aus, sondern vor allen...

Bargeld oder Karte? Was ihr zu Zahlungsmitteln im Ausland für eure Freizeit wissen solltet

Früher haben Teilnehmende auf Freizeiten eine bestimmte Taschengeldhöhe in bar mitgenommen. Die Gruppenleitung hatte außerdem eine Barkasse für Ausgaben während der Freizeit. Alle Kassenbons mussten aufgehoben und später beim Träger eingereicht werden. Ausländische Währung wurde im Vorfeld getauscht. Das ist seit der Einführung des Euro zwar deutlich seltener notwendig geworden, doch besonders in Sachen Bargeld...
Suchen
Land
Lage
Verpflegung
Barrierefreiheit

Häuser vergleichen

Haus vergleichen