Kein Platz für Ausgrenzung!

Wir haben schon von vielen wilden Aktionen unserer Gruppen gehört, doch wundern uns immer wieder, welche zunächst unmöglich erscheinenden Ideen von Euch in die Tat umgesetzt werden.
In diesem Fall von der Lebenshilfe Heinsberg:

Im Rahmen des Förderprojektes Kultur ohne Barrieren startete die Lebenshilfe Heinsberg im Sommer 2021 die Aktion „Kein Platz für Ausgrenzung“:
In einer Schreinerei wurden hochwertige Sitzbänke produziert, der die rechte Sitzfläche fehlt. Auf der Rückenlehne wurde die Aufschrift “Kein Platz für Ausgrenzung“ eingefräst.

© Markus Bings

20 Bänke wurden an Schulen im Landkreis Heinsberg verteilt, um den Schülern die Möglichkeit zu bieten, sich im und auch außerhalb des Unterrichts über Vorurteile, Ausgrenzung und Inklusion auszutauschen.
Der Kölner Fotograf Matthias Jung (Stern, Spiegel) reiste zudem durch den Kreis Heinsberg und portraitierte Menschen, die auf der Bank Platz nahmen: Menschen mit und ohne Behinderung, ein Ehepaar im Hospiz, eine Zirkusfamilie, ein Flüchtling, eine Kundin der Tafel, ein Bestatter und viele mehr.

„Wie jeck wäre doch die Idee, eine Bank gegen Ausgrenzung mit in die Ferienfreizeit nach Griechenland zu nehmen?!“

Die gute Resonanz aus dem Kreis kam auch bei unseren Kollegen aus der Reiseabteilung der Lebenshilfe Heinsberg an.
Aus einer fixen Idee entwickelte sich bald ein ausgefuchster Plan:

Im Bausatz verpackt und als Skier getarnt reiste eine Bank gegen Ausgrenzung also im Sommer mit dem FUD-Team und den TeilnehmerInnen der Gruppenreise an die griechische Ostküste zu den Strandlodges.
Damit die Botschaft der Bank auch vor Ort richtig verstanden wird, wurde der Schriftzug ins Griechische übersetzt.

Nach dem ersten Sprung ins Meer wurde die Bank von der gesamten Reisegruppe direkt am Strand aufgebaut.
Die Vermieter Foti und Karin freuten sich riesig über dieses etwas andere Gastgeschenk aus Deutschland. Seit vielen Jahren betreiben sie ein Feriendorf sowie das barrierefreie Hotel „Villa Olymp“ und das Appartementhaus Apollon für Menschen mit Behinderung.
Die neue Bank gegen Ausgrenzung steht jetzt am Privatstrand der Strandlodges und lädt die Badegäste zum Platznehmen, Nachdenken und Austausch am griechischen Strand ein.

© FuD der Lebenshilfe Heinsberg

Mehr Beiträge zum Thema

Google

Im Frühjahr sind wir auf Reisen – Warum das gut für EUCH ist

Jedes Jahr in der Zeit von Januar bis Ende März sind wir auf Reisen. Immer zu zweit und manchmal zeitgleich zu verschiedenen Zielen unterwegs. Mal abgesehen davon, dass wir als Touristiker selbst gerne reisen, unternehmen wir diesen Aufwand nicht nur aus reinem Spaß an der Freud. Wir sind überzeugt davon (und: 25 Jahre Firmengeschichte geben...

Worauf ihr bei einer Buskette achten müsst

Wenn eine Gruppe mit dem Reisebus am Ferienort ankommt, kann es ökonomisch und ökologisch sinnvoll sein, dass der Bus eine andere Gruppe direkt wieder mit zurücknimmt. So werden Leerfahrten vermieden und Kosten gespart. In der Regel nehmen die Gruppenleitungen der vorherigen und nachkommenden Gruppe miteinander Kontakt auf und verabreden den gemeinsamen Bustransfer. Unsere Erfahrung zeigt,...
© Igor Link
Assistenz der Geschäftsführung © Igor Link

Schnapp dir deinen Koffer und deine Ideen – Assistenz der Geschäftsführung gesucht

Bist du auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung? Willst du gute Ideen besser machen? Kannst du mit Zahlen genau so gut umgehen wie mit Menschen? Möchtest du in einem Team arbeiten, das wie eine große Familie ist und sich immer wieder aufs Neue darüber freut, wenn du zur Arbeit kommst? Wenn ja, dann...
Suchen
Land
Lage
Verpflegung
Barrierefreiheit

Häuser vergleichen

Haus vergleichen