How to Andacht

Andacht im Freizeitheim Vanamola am Lagerfeuer in Finnland

Die Andacht auf Freizeiten – Es gibt sie in vielen verschiedenen Varianten:

Die Morgenandacht als geistlichen Start in den Tag, die Abendandacht, um vor dem Zubettgehen noch einmal zur Ruhe zu kommen, die Andacht in Form eines Gottesdienstes, der kleine Impuls zwischendurch oder auch eine kleine Andacht im Bus.

Du siehst, es gibt viele Varianten, wann und wo eine Andacht gehalten werden kann. „Doch wie fange ich jetzt an? Ich habe doch noch nie eine Andacht gehalten. Ich habe zwar schon viele gehört, aber wie kriegen die Mitarbeitenden das so gut hin?“ – Genau das fragen sich sicherlich viele Mitarbeitende, die noch nie eine Andacht gehalten haben und nun auf der Freizeit damit gerne beginnen würden.

Zuerst einmal ein paar beruhigende Worte:

In genau dieser Situation waren auch die Menschen, die heute viele, gute Andachten halten. Jede*r fängt einmal an.

Ich möchte dir ein paar Tipps und etwas Handwerkszeug mit an die Hand geben, um die Hürde für die „erste Andacht“ etwas kleiner zu kriegen.

Der Grundgedanke: Mit einer Andacht soll den Teilnehmenden ein guter Gedanke für ihr Leben mitgegeben werden, für ihr Leben mit Gott und den Mitmenschen. Und nun hier meine Tipps:

Erzähl persönlich

Hast du schon Mal etwas erlebt, was mit Gott oder der Bibel zu tun hat und womit du den Teilnehmenden etwas mit auf ihren Weg geben kannst? Dann schreib das Ereignis als Geschichte auf oder überlege dir eine andere Art, es kreativ darzustellen. Viele Teilnehmende finden es spannend, bei einer Andacht etwas über Gott und auch über dich zu erfahren, da es so sehr „nah dran“ ist.

 

Ein Gegenstand, ein Lied, ein Bild

Glaube Hoffnund Liebe ist gut in Jugendfreizeiten und Kinderfreizeiten
Glaube Hoffnung Liebe

Andachten wirken anschaulich, wenn man sie an etwas konkretem „festmacht“. Gibt es ein Lied, das eine tolle Botschaft trägt oder eine schöne Geschichte erzählt, das du in der Andacht spielen kannst und dann davon erzählen kannst? Gibt es einen Gegenstand, den du einmal in der Gruppe herumgeben kannst oder vorne als Beispiel hinstellst (Ich hatte zum Beispiel schon Mal meine Topfpflanze dabei!)? Oder vielleicht ein Bild? Oft fällt es leichter, über etwas handfestes zu reden und für die Teilnehmenden wird deine Andacht dann auch greifbarer.

 

Deine Lieblingsbibelgeschichte

Gibt es eine Geschichte in der Bibel, die dich fasziniert hat? Oder die du als Kind am allerliebsten gehört und gelesen hast? Lies sie dir nochmal durch, vielleicht auch in verschiedenen Übersetzungen und schreib dir Begriffe oder Gedanken raus, die dich daran am meisten faszinieren und überleg dir, wie du daraus eine Botschaft machen kannst.

 

Binde die Gruppe mit ein

Für die Teilnehmenden ist es oft schön, zwischendurch in den Andachten aktiv zu werden. So können sie sich mit dem Thema oder der Bibelstelle intensiver auseinandersetzen. Zum Beispiel in Gesprächsgruppen oder bei einem Stationenlauf im Andachtsraum.

Ich hoffe, diese Tipps können dir helfen, deine erste Andacht (oder auch die zweite, dritte oder fünfzigste) vorzubereiten. Und denk dran: Es ist auch immer vollkommen okay, mal bei anderen Mitarbeitenden oder deiner Hauptleitung nachzufragen und gemeinsam zu überlegen, wenn du mal nicht weiterkommst.

Ich wünsche dir und deiner Gruppe eine tolle Freizeit mit schönen Andachten!

Andacht iim griechschen Jugendcamp
Andacht im Jugendcamp Griechenland

Mehr Beiträge zum Thema

Das dänische Freizeithaus Ebeltoft Strand für Kinder und Jugendreisen.

Gruppenhaus Ebeltoft für Jugendfreizeiten

Das dänische Gruppenhaus Ebeltoft gehört seit Jahren zu den Zielen, nach denen ihr uns am häufigsten fragt. Und das können wir bestens nachvollziehen! Jugendgruppen, Dänemark, Strand - das passt! Neben der tollen Lage direkt an der Ostsee(!!) überzeugt das Haus mit allem, was es für eine amtliche Jugendfreizeit braucht: toll ausgestattete Profi-Küche - samt Kippbratpfanne,...

Alles für Alle: Hilfen für barrierearmen Alltag – ob auf Reisen oder Zuhause

Wir beschäftigen uns in einem wichtigen Arbeitsbereich mit Reisen für Gruppen mit behinderten Menschen. Alltäglich planen wir mit Pflegehilfsmitteln, Rollstuhleignung, Türgrößen und so weiter. In Europa ist es seit Jahren Wille und Gesetz, dass der Alltag und das Reisen für „Alle“ möglich sein muss. Es begegnen uns alltäglich Hilfen, die Menschen mit Behinderung einen barrierearmen...

Plätzchen, Punsch und Puderzucker

„In der Weihnachtsbäckerei… gibt es manche Leckerei…“ Wer kennt nicht diesen Klassiker und singt oder summt gleich mit? Wenn dazu tatsächlich noch der Duft von frisch gebackenen Plätzchen durchs Haus zieht. Mmmhhh…. herrlich! Besonders viel Spaß macht es, mit anderen gemeinsam zu backen, den Teig zu kneten, die schönsten Förmchen zum Ausstechen auszusuchen und anschließend...
Suchen
Land
Lage
Verpflegung
Barrierefreiheit

Häuser vergleichen

Haus vergleichen