Tagesausflug Oslo: Von der Oper nach Aker Brygge

Oslo ist von norwegischen Freizeitheimen teilweise gut zu erreichen.

Lange war ein Tagesausflug nach Oslo nicht auf meiner Hotlist für Ausflüge mit einer Gruppe. Die norwegische Hauptstadt hatte lange mit dem Image zu kämpfen, von Straßen und Baustellen geprägt zu sein. Aber die Metropole am Oslofjord hat sich in den letzten Jahren wirklich gemausert. Die vielen Baustellen waren nämlich dafür da, zahlreiche Straßen unter die Erde zu verlegen – oder interessante Prachtbauten wie die Osloer Oper zu errichten. Heute ist Oslo wirklich aufregend und reich an Eindrücken. Meine Empfehlung für euren Tagesausflug Oslo geht los am Holmenkollen, führt über die Oper und endet dann entweder im Vigelandspark zwischen Skulpturen oder gemütlich beim Café in Aker Brygge.

Los geht euer Tagesausflug (der möglichst an einem Donnerstag stattfindet, weil hier einige interessante Stadtmuseen freien Eintritt haben) am Holmenkollen, der modernen Skisprungschanze von Oslo. Hier fahrt ihr mit dem Bus hin, lasst euch rauswerfen und erklimmt die Sprungschanze (Eintritt ca. 70-100 NOK für Kinder und Jugendliche).  Da bekommt ihr einen tollen Überblick über die Stadt und habt ein eindrucksvolles erstes Erlebnis! Wer schonmal auf einer Skisprungschanze stand, weiß wovon ich rede!

Fototermin an der Oper Oslo

Wer sich das Ticket am Holmenkollen sparen will, fährt mit seiner Gruppe direkt zum Opernhaus in Olso. Hier kann die Gruppe aus dem Bus gelassen werden – und ihr habt einen tollen Ort für ein Gruppenfoto. Denn die Oper (direkt am Oslofjord) ist architektonisch so angelegt, dass man sie komplett begehen kann – ihr steht also mit der Gruppe AUF der Oper vor spektakulär weißem Hintergrund und könnt der Kreativität eures Gruppenfotografen freien Lauf lassen!

Während des Tagesausflug Oslo: Shopping und Kultur!

Von der Oper geht es dann zu Fuß in Richtung Domkirche – dort beginnt die die Karl-Johans-Gate, auf der erstmal alle Shopping-Gelüste gestillt werden können. Wer lieber Kultur-Programm macht, findet entlang der Straße auch das Stortinget (Parlamentsgebäude) sowie das Nationaltheater. Wenn man hier 2 Stunden Freizeit gibt, können die Kulturinteressierten ins Nationalmuseum (Donnerstags: Freier Eintritt!) und dort zum Beispiel Munchs “Der Schrei” und viel andere maßgebliche norwegische Kunst sehen. Ganz am Ende der Karl-Johans-Gate wartet dann das königliche Schloss auf euch!

Flanieren und Staunen im Vigelandspark

Nun ist die Frage, wie ihr weitermachen wollt. Variante 1 (und mein Favorit) ist der Vigelandspark. Aufgepasst: Vom königlichen Schloss bestimmt 20-30 Minuten zu Fuß! Hier (für ca. 40-50 NOK pro Person) gibt es in einem weitläufigen (ja, fast riesigen!) Park die Werke des bedeutenden Bildhauers Gustav Vigeland zu sehen. Wer sich die Füße schon wundgelaufen hat (oder sich einfach nicht für die bedeutende Kunst Norwegens erwärmen mag), kann es sich hier auch einfach auf einer Wiese gemütlich machen. Variante 2 (und etwas näher zu erlaufen als der Vigelandspark) führt am Rathaus vorbei zum Hafenviertel Aker Brygge. Hier gibt es feine Restaurants und Cafés in Wasserlage – aber Achtung: Natürlich mit norwegischem Preisniveau…!

Alternativ: Ab auf die Museumsinsel

Ein ganz anderer Akzent wäre der Besuch der Museumsinsel mit dem Frammuseum (hier liegt das Polarforschungsschiff “Fram” – eindrucksvoll für Wissenschaftsinteressierte), dem Norsk Folkemuseum (großes Open Air Museum) oder dem Wikingerschiff-Museum. Ich würde eher das “Oslo-zentral-Programm” machen – aber wer das zweite Mal nach Oslo kommt oder einen Regentag erwischt, hat hier tolle Alternativen!

Man kann Oslo ganz ohne Geld für Eintritte erleben und einen tollen Tag haben. Ich empfehle aber, 150 NOK pro Person einzuplanen. So lassen sich Holmenkollen und Vigelandspark (oder eines der spannenden Museen) finanzieren!

Tagesausflug Oslo

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Von diesen Häusern lohnt übrigens ein Tagesausflug nach Oslo:

Eikenhorst

Overijssel | Niederlande
  • 10
  • 6 Du | 6 WC
  • 3 gr.

Mehr Beiträge zum Thema

Freizeit für Jugendliche mit Abstand im Corona-Jahr

Gastbeitrag: Ev. KG Neuss in Österreich 2020

An dieser Stelle veröffentlichen wir regelmäßig Beiträge von Gruppen, die sich in 2020 “getraut haben”. Wie hat es sich angefühlt, unter besonderen Umständen zu reisen? Was waren die organisatorischen Hürden? Wie konnten Probleme gelöst werden? Der Reisebericht der Ev. Kirchengemeinde Neuss macht Mut und bestärkt alle Gruppenreise-Verantwortlichen: Gruppenreisen bleiben ein wichtiges, lebensprägendes und bereicherndes Erlebnis...

Gruppenreisen nach Norwegen: Regeln in Corona-Zeiten

Stand:03.08.2020 Zusammenfassung der CORONA-Regeln für Gruppenreisen nach Norwegen Erlaubte Gruppengröße: Bei Veranstaltungen bis zu 200 Personen, im privaten Rahmen max. 20 Personen. Maskenpflicht: Nein Abstandsregel: mind. 1 m Einreise: Deutsche Gäste dürfen einreisen, da die Infektionszahlen D als unbedenklich bewertet werden. Reisende aus Risikoländern dürfen nicht einreisen. Ausreise: das Auswärtige Amt beurteilt Norwegen als unbedenkliches…

Wie putze ich ein Gruppenhaus?

Klar. Mit Besen, Lappen, Wischer, Staubsauger. Aber: Was sollte ich in jedem Fall machen? Was bedeutet "besenrein"? Was ist eine "gründliche Endreinigung"? Und warum soll ich überhaupt putzen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um die Endreinigung eines Gruppenhauses. Grundsätzlich gilt beim Putzen von Gruppenhäusern die alte Weisheit von öffentlichen WCs: Bitte hinterlassen Sie diesen...
Suche
Land
Lage
Ausstattung im Haus
Verpflegung

Häuser vergleichen

Haus vergleichen