Westnorwegen: Besuch der Brufjellhöhlen

Wem der Preikestolen zu touristisch ist, dem bieten die Brufjellhöhlen bei Åna-Sira ein aufregendes weiteres Wanderziel in Westnorwegen. An der Küste Westnorwegens hat das Meer diese beeindruckenden Höhlen in den Fels gespült.

Der Besuch der Höhlen in Brufjell hat es zugegebener Maßen in sich – es ist eine Wanderung, die gerade am Ende wirklich anspruchsvoll wird. Unsere Sommeraushilfe Max hat die Wanderung selbst getestet – und ist ebenso begeistert wie überrascht von der Schwierigkeit der Wanderung.

Mitarbeiter Max berichtet:

„Wohl eine der besten Wanderungen überhaupt – aber auch schwierig. Teilweise sehr steil und hoch, teilweise steiler Abstieg an Drahtseilen entlang. Also eher etwas für Erfahrene und Fitte. Obwohl wir auch Kinder unter 10 gesehen haben, die das gut geschafft haben. Aber mein Kumpel hatte schon 1-2 mal Höhenangst und wollte eher umkehren (25 Jahre alt). Auf gut 1/3 der Strecke ein wunderbarer Steinstrand als tolle Badestelle im Meer.“

Also: Aufgepasst! Von unseren Gruppen hat es bis jetzt jede geschafft – aber es hat schon ein wenig Mutproben-Charakter. Aber so ist es, wenn man etwas “neben den ausgetretenen Pfaden” erleben möchte.

Wer etwas hasenfüßig unterwegs ist, kann ja auch an der Badestelle nach einem Drittel der Strecke halt machen und einfach über die Zeit dort verweilen, die die anderen zur Höhle weiterkraxeln. So ist am Ende für jeden etwas dabei!

Auch die Anreise mit dem Bus ist etwas hakelig. Wir empfehlen: Mit dem Bus nur bis auf die letzten 1-2 km zum Parkplatz ranfahren und den Rest mit dem Begleitbulli pendeln.

Der Parkplatz zu den Brufjellhöhlen ist kostenlos!

Übrigens: Anders als beim Preikestolen gibt es keine kostenpflichtige Fähre und auch der Parkplatz ist aktuell noch kostenfrei – für Gruppen mit geringem Budget also eine ideale Alternative!

Mehr Infos zum Brufjell gibt es auch bei den Kollegen von Visit Norway:

Häuser, von denen ein Ausflug zu den Brufjell-Höhlen lohnt:

Es wurden leider keine Ergebnisse gefunden

Mehr Beiträge zum Thema

Gruppenreisen nach Kroatien: Regeln in Corona-Zeiten

Stand: 11.08.2020 Zusammenfassung der CORONA-Regeln für Gruppenreisen nach Kroatien Erlaubte Gruppengröße: – Maskenpflicht: In öffentlichen Gebäuden, im ÖPNV Abstandsregel: 1,5m – überall als Empfehlung Einreise: Ja – mit den richtigen Dokumenten. Ausreise: ohne Quarantäne möglich Hensers Gesamteinschätzung: Ist eine Gruppenreise nach Kroatien möglich? Gruppenreisen nach Kroatien sind zurzeit möglich – wenn Ihr Euch gut vorbereitet….

Freizeit für Jugendliche mit Abstand im Corona-Jahr

Gastbeitrag: Ev. KG Neuss in Österreich 2020

An dieser Stelle veröffentlichen wir regelmäßig Beiträge von Gruppen, die sich in 2020 “getraut haben”. Wie hat es sich angefühlt, unter besonderen Umständen zu reisen? Was waren die organisatorischen Hürden? Wie konnten Probleme gelöst werden? Der Reisebericht der Ev. Kirchengemeinde Neuss macht Mut und bestärkt alle Gruppenreise-Verantwortlichen: Gruppenreisen bleiben ein wichtiges, lebensprägendes und bereicherndes Erlebnis...

Gruppenreisen nach Norwegen: Regeln in Corona-Zeiten

Stand:03.08.2020 Zusammenfassung der CORONA-Regeln für Gruppenreisen nach Norwegen Erlaubte Gruppengröße: Bei Veranstaltungen bis zu 200 Personen, im privaten Rahmen max. 20 Personen. Maskenpflicht: Nein Abstandsregel: mind. 1 m Einreise: Deutsche Gäste dürfen einreisen, da die Infektionszahlen D als unbedenklich bewertet werden. Reisende aus Risikoländern dürfen nicht einreisen. Ausreise: das Auswärtige Amt beurteilt Norwegen als unbedenkliches…

Suche
Land
Lage
Ausstattung im Haus
Verpflegung

Häuser vergleichen

Haus vergleichen