Kommentar: 2021 gemeinsam gestalten

Geschäftsführung

Sagen wir es, wie es ist: Für Gruppenreisen war 2020 war ein Jahr zum Vergessen. Und es gäbe hinreichend viele Gründe, frustriert zu sein und sich allein gelassen zu fühlen.

Reisen mussten ausfallen, Betriebe mussten schließen und die entstandenen Schäden mussten unter allen Parteien möglichst fair verteilt werden. Das war für alle eine Herausforderung, für niemanden angenehm und für manche ruinös. Und hinter diesen abstrakten Vorgängen stehen überall persönliche Erlebnisse und Schicksale. Wer das Reisen liebt, könnte verzagen.

Wir richten den Blick nach vorne

Aber das ist nicht die Blickrichtung, die wir bei Hensers pflegen. Wir schauen lieber nach vorn – und das mit gutem Grund.

Schon 2020 haben zahlreiche Gruppenreisen stattfinden können – niedrige Infektionszahlen im Sommer und gute Hygienekonzepte der Gruppen haben es möglich gemacht. Dabei war auf unsere Information zu den Lagen in den Ländern sowie auf unseren Corona-CarePlan immer Verlass – genau so wie auf unsere persönliche Beratung. Und das wird auch in 2021 der Fall sein.

Hoffnungsschimmer Impfung

Und es gibt noch mehr Hoffnungsschimmer am Horizont. Die Impfkampagne in Deutschland ist angelaufen und noch im Januar sollen alle Bewohner von Pflegeheimen ein Impfangebot bekommen haben, im Frühjahr die Impfung der vulnerablen Personen abgeschlossen sein. Und das gilt nicht nur für Deutschland. Auch unsere europäischen Freunde machen große Fortschritte bei der Impfung ihrer Bevölkerung. Schweden möchte zu Midsommar seine Bevölkerung durchgeimpft haben – überall in Europa wird zum Sommer eine Herdenimmunität angestrebt.

Gemeinsam die Krise überwinden

Als Reiseveranstalter für europäische Reisen begrüßen wir ausdrücklich die europäische Gesamtstrategie bei der Impfstoffbeschaffung. Was nützt eine rasche Impfung in Deutschland, wenn wir mit unseren europäischen Partnern keinen Austausch haben können? Noch immer würden Wirtschaft, Tourismus und Kultur ausgebremst sein. Wir wissen es aus dem Frühjahr 2020 und wir dürfen es im Frühjahr 2021 nicht verlernen: Nur gemeinsam können wir diese Krise überwinden.

Was heißt das für Euch und Eure Reisen?

Diese Form von gemeinsamer Anstrengung wird auch 2021 unsere Haltung bei Hensers bestimmen. Gemeinsam Krisen lösen, ohne dass eine Partei alleine den Schaden trägt. Gemeinsam erfolgreich sein beim Entwickeln guter Reisekonzepte. Gemeinsam Erlebnisse kreieren. Dafür werden wir für Euch immer ansprechbar sein, damit wir am Ende von 2021 zusammen sagen können: Wir haben es geschafft. Gemeinsam.

Jonas Zucchini, Dirk Henser und Susanne Henser

Mehr Beiträge zum Thema

Gruppenreisen in die Niederlande: Regeln in Corona-Zeiten

Stand: 16.09.2021 Welche Regeln gelten für eine Gruppenreise während der Corona Pandemie, wenn ich in die Niederlande reisen will? Wir versuchen für Euch, wochenaktuell die relevanten Daten und Verordnungen zu erfassen und vor allen Dingen auch zu interpretieren. Hensers Gesamteinschätzung für eine Freizeit in die Niederlande Die Niederlande haben Schritt 4 Ihres Öffnungsplans am 26….

Gruppenreisen nach Griechenland: Regeln in Corona-Zeiten

Stand: 16.09.2021 Welche Regeln gelten für eine Gruppenreise während der Corona Pandemie, wenn ich nach Griechenland reisen will? Wir versuchen für Euch, wochenaktuell die relevanten Daten und Verordnungen zu erfassen und vor allen Dingen auch zu interpretieren. Hensers Gesamteinschätzung für eine Freizeit nach Griechenland Schon seit geraumer Zeit ist Tourismus in Griechenland wieder erlaubt. Auch…

Gruppenreisen nach Italien: Regeln in Corona-Zeiten

Stand: 16.09.2021 Welche Regeln gelten für eine Gruppenreise während der Corona Pandemie, wenn ich nach Italien reisen will? Wir versuchen für Euch, wochenaktuell die relevanten Daten und Verordnungen zu erfassen und vor allen Dingen auch zu interpretieren. Hensers Gesamteinschätzung für eine Freizeit nach Italien Aktuell ist eine Gruppenreise nach Italien möglich. Nach einem leichten Anstieg…

Suchen
Land
Lage
Verpflegung

Häuser vergleichen

Haus vergleichen