Corona und Reisen: Wie sieht’s aus im „Wonnemonat Mai 2021“

Bild: ©cecilia_larsson_lantz-kungsträdgården-3930

Was geht im Sommer 2021?

Hinsichtlich unserer Gruppenreisen sind wir ähnlich unsicher und doch viel zuversichtlicher als noch vor einem Jahr. Die zurückgehenden Infektionszahlen und die große Zahl der Impfungen pro Woche machen Mut. Mit den guten Erfahrungen vieler erfolgreiche „Trotzdem-Reisen“ des letzten Jahres lässt sich planen.

Etwas mehr Aufregung als gewöhnlich lässt sich nicht vermeiden. Ich habe das selbst ausprobieren dürfen, als ich meine Familie in Stockholm aus wichtigem Anlass besucht habe. Klappt das mit dem Testen? Reichen die vorgegebenen Reisezeiten aus? Wie wird an den Grenzen kontrolliert? Wie verhalten sich die Menschen in Schweden? Was passiert, wenn…? Uns sind vom Bürgertest bis zur Grenzkontrolle, von den Mitreisenden auf der Fähre bis zum Aufenthalt im Hotel alle Menschen freundlich und vor allem solidarisch begegnet. Dieses Problem hat niemand für sich allein. Im Alltag scheint es, wir würden mehr auf uns achten und vor allem: wir würden uns das Besserwissen ersparen. Eine gute Erfahrung abseits der vielen Nachrichten. Gute Erfahrungen, Mut und Zuversicht sind gute Stützpfeiler

Gruppenreisen wieder im Fokus

In den Verordnungen der Bundesländer sind Gruppenreisen bis hierhin kaum vorgekommen. Dass Reisen zu Ostern und in diesen letzten Wochen keine gute Idee war, war wohl allen klar. Doch nun kommt Reisen, Gemeinschaft, Miteinander, Jugendarbeit und Freizeit mehr und mehr in den Fokus. Wir erwarten in den nächsten Wochen einen bunten Strauß unterschiedlicher Verordnungen und Bestimmungen, die hoffentlich mehr möglich machen als begrenzen.

Leider ändern sich die Regelungen zur Zeit im Wochentakt. Und natürlich gilt für alle Regelungen, dass die Verordnungen einen direkten Bezug zur Reisezeit haben müssen.

Bild: © Hollandse Hoogte ANP Foto

Innerhalb Deutschlands regeln die Bundesländer die Themen Jugendarbeit, Betreuung, Freizeiten, Beherbergung oder Tourismus unterschiedlich. Die Regelungen wollen das möglich machen, was ohne Gefährdung geht. Und das ist oft mehr, als man vermuten mag.

Es bleibt dabei, dass innerhalb der Gruppe die Verhaltensregelungen des eigenen Bundeslandes gelten. Für den Aufenthalt gelten allerdings die Bestimmungen des Zielgebietes. Selbstverständlich muss man beide Verordnungen gut kennen. Das Hygienekonzept der Gastgeber ergänzt die Informationen.

Gruppenreisen in Europa werden ebenfalls von den eigenen Regeln und denen des Ziellandes bestimmt. Gibt das Auswärtige Amt eine Reisewarnung für das Zielgebiet aus? Dann wird von touristischen Reisen abgeraten und es ist nach Rückkehr in der Regel eine Quarantäne oder häufig alternativ ein negativer Test notwendig. Lässt das Zielgebiet Touristen ins Land? Gibt es vor Ort Beschränkungen durch eigene Hygienekonzepte und -vorschriften?

Die wesentlichen Stichworte für die regelmäßige Recherche müssen für alle Verantwortlichen im Moment sein: Welche Gruppengröße ist erlaub –  gibt es Maskenpflicht – welche Abstandsregeln gelten – was ist bei Einreise und Ausreise zu beachten – Wie ist eure Gesamteinschätzung

Was finde ich wo?

Als Orientierung könnt Ihr gerne unsere länderspezifischen Beschreibungen aus dem letzten Jahr verwenden, wohl wissend, dass in diesem Jahr vieles anders sein wird.
https://www.reiseservice-henser.de/blog/category/corona-regeln-nach-laendern/

Des Weiteren empfehlen wir neben den Seiten der jeweiligen Landesbehörden folgende Überblicke:

Innerhalb Deutschlands:
https://tourismus-wegweiser.de/detail/?bl=sh&lang=de

Europa:
Angabe von Reise von Land X zu Land Y mit der Angabe eines Transit-Landes möglich
https://reopen.europa.eu/de

Wir werden einige spannende Wochen vor uns haben. Hausbesitzer, Reiseteilnehmer, Reiseveranstalter, Busunternehmer, Eltern, Betreuer, Vorstände wollen gemeinsam das möglich machen, was geht. Wir sind dabei gern an eurer Seite.

Mehr Beiträge zum Thema

„Einmal Normalität bitte!“ – Ein Reisebericht zur Finnland-Freizeit des Ev. Kreisjugendienstes Ammerland:

Es ist der 24. Juli 2021: Der erste komplette Freizeittag in Vanamola liegt hinter uns. Nach einem Spielabend, der bereits einen unfassbaren Zusammenhalt in der Gruppe zeigt, sitzen gegen 22 Uhr alle gemeinsam im Kreis. Zum Tagesabschluss gibt es - wie jeden Tag - eine Andacht. Und direkt beim ersten Lied merken alle: Diese Sommerfreizeit...
Großkunde

Jahresprogramm für Viel-Planer

Ihr seid verantwortlich für mehrere Reisen, ein Jahresprogramm, die Koordination von Urlauben einer ganzen Einrichtung? Wir bieten Euch mit unserem Team Extra-Service, um Eure Planungen zu vereinfachen. Wir nehmen uns Zeit für ein ausgiebiges Planungsgespräch mit Euch. Gerne auch in persönlicher Begegnung bei Euch oder bei uns. Wir erarbeiten Vorschläge für Euer Jahresprogramm. Sortiert nach…

Suchen
Land
Lage
Verpflegung

Häuser vergleichen

Haus vergleichen